Charge@BW fördert Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge

E-Mobilität

Mit dem neuen Förderprogramm unterstützt das Land den flächendeckenden Aufbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge auch im nicht-öffentlichen Raum.
Förderfähig sind sowohl Ladesäulen, die Unternehmen für den Bedarf ihrer Mitarbeiter aufstellen, wie auch für betrieblich genutzte E-Fahrzeuge. Gefördert werden 40 Prozent der Ausgaben für die Ladeeinrichtung, Tiefbauarbeiten, Installation, Inbetriebnahme und Netzanschluss, maximal in Höhe von € 2.500 pro Ladepunkt. Förderfähig sind juristische Personen mit Sitz oder Betriebsstätte in Baden-Württemberg.
Die Fördervoraussetzungen: Die Ladepunkte werden mit Strom aus erneuerbaren Energieträgern versorgt, sie werden mindestens 3 Jahre im Land betrieben, es wird die aktuellste Technik eingesetzt und die Ladepunkte erfüllen die Mindestanforderungen.
Die Maßnahme darf seit dem 1. September 2019 umgesetzt werden, der Antrag muss jedoch spätestens 6 Monate nach Beginn gestellt werden. Förderanträge sind ab 1. November 2019 möglich, so lange Haushaltsmittel vorhanden sind oder eine Beendigung des Programms veröffentlicht wird.
Die Anträge werden bei der L-Bank gestellt.
Kontakt L-Bank:
elektromobilitaet@l-bank.de / www.l-bank.de/ladeinfrastruktur
Hotline: 0800-6645866

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*