Ideenwettbewerb zur Förderung der Elektromobilen Logistik in Klein- und Mittelstädten

Ideenwettbewerb Elektromobile Logistik

Den Ideenwettbewerb „Elektromobile Logistik in Klein- und Mittelstädten“ startet jetzt das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg. Gefragt ist die Entwicklung und Erprobung von Ideen, die der Logistik-Branche Impulse zum Einsatz von E-Fahrzeugen wie LKW, PKW, E-Scootern, Lastenrädern oder autonomen Transportsystemen geben.
„Die Paketzahlen in Baden-Württemberg steigen auch durch den Online-Handel immer weiter an. Gerade in unseren zahlreichen ländlichen Gebieten mit niedriger Bevölkerungsdichte steht die Logistik aktuell vor großen Herausforderungen“, kommentiert Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. Lieferungen im ländlichen Bereich seinen aufgrund der Entfernungen und wenigen Halten oft nicht wirtschaftlich. Problematisch sei auch die Personalsituation in der Logistik-Branche.
Der Wettbewerb findet im Rahmen der „Landesinitiative III Marktwachstum Elektromobilität BW“ statt. Im Fokus stehen die Konzeption und Entwicklung neuer Logistiksysteme und innovativer technologischer Lösungen, die Vernetzung von Güter- und Informationsflüssen, die Vernetzung der örtlichen Akteure und der Transfer von Mobilitätskonzepten in den ländlichen Raum.
Mit dem Wettbewerb angesprochen werden Konsortien aus mindestens einem kleinen oder mittleren Unternehmen (KMU) aus der Logistik-Branche und einem kommunalen Akteur, wie z. B. Kommunen, Städte oder Gemeinden. Weitere KMU können ebenfalls Konsortialpartner werden.
Gefördert wird pro Konsortium mit maximal 250.000 Euro. Projektideen können bis zum 14. Februar 2020 eingereicht werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*